Unsere Leistungen

In unseren Praxen bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Untersuchungen und Therapien. 

Leistungen im Detail

[Platzhalter - leer]

Ultraschall

Die Sonographie, oder auch Ultraschall genannt, ist eine der häufigsten Untersuchungsmethoden. Die Ultraschall-Untersuchung ist ein bildgebendes Verfahren. Sie erlaubt, von außen in den menschlichen Körper hinein zu sehen. Für den Patienten ist eine Sonographie bequem, schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen.

Unsere Anwendungsgebiete hierbei sind folgende:

  • die Schilddrüse
  • innere Organe
  • Gefäße

HZV-Modell

Bei der hausarztzentrierten Versorgung unterstützen wir die Modelle der AOK, BKK, IKK und EK.

[Platzhalter - leer]

Disease-Management-Programm (DMP)

Ein DMP ist ein zentral organisiertes Behandlungsprogramm, das chronisch Erkrankten dabei helfen soll, ihre Erkrankung in den Griff zu bekommen und die Lebensqualität zu verbessern und zu erhalten. Es umfasst regelmäßige Arzttermine mit Beratungsgesprächen und Untersuchungen sowie die Vermittlung von Hintergrundinformationen zum Beispiel durch Schulungen.

Folgende Krankheiten können behandelt werden:

  • Diabetes
  • Koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Asthma
  • Arterielle Hypertonie
  • Adipositas

Selbstverständlich betreuen wir neben dem DMP auch andere chronische Erkrankungen.

Gesundheitsvorsorge

Die Früherkennung von bestimmten Krankheiten und die Erfassung gesundheitlicher Risiken sind wesentliche Bestandteile der Prävention. Viele Krankheiten sind in anfänglichen Stadien sehr gut zu erkennen und haben die Chance auf eine schnelle und erfolgreiche Therapie.

Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Gerne bieten wir Ihnen darüber hinaus weitere individuelle Leistungen (IGeL) an.

[Platzhalter - leer]

Jugendgesundheitsuntersuchung

J1 (zwischen 12 und 14 Jahren) umfasst eine eingehende körperliche Untersuchung sowie ein Gespräch über Besonderheiten im Verhalten und in der Entwicklung Ihres Kindes. Es handelt sich hierbei um eine Untersuchung des allgemeinen Gesundheitszustands und der Wachstumsentwicklung der Organe und des Skelettsystems, Erhebung des Impfstatus, Untersuchung des Stands der Pubertätsentwicklung, der seelischen Entwicklung des Auftretens von psychischen Auffälligkeiten, von Schulleistungsproblemen und gesundheitsgefährdendem Verhalten (Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum). Es folgt eine Beratung auf Grundlage des individuellen Profils des Jugendlichen mit Tipps für eine gesunde Lebensführung.

J2 (zwischen 16 und 17 Jahren) umfasst ein ausführliches Gespräch des Arztes mit Ihrem Kind über mögliche Pubertätsprobleme, Sexualitätsstörungen sowie Berufswünsche. Es wird hierbei auch besonders auf Verhaltensauffälligkeiten geachtet. Die körperliche Untersuchung umfasst unter anderem einen Hör-, Seh- und Allergietest.

Gesundheitsuntersuchung (18 - 35)

Die Gesundheitsuntersuchung können Frauen und Männer zwischen 18 und 35 Jahren einmal in Anspruch nehmen. Dies dient der Erfassung und Bewertung gesundheitlicher Risiken und Belastungen und hilft bedeutsame Krankheiten frühzeitig zu erkennen. In einem Gespräch wird Ihre Anamnese, die Eigen-, Familien- und Sozialanamnese erhoben und daraus ein Risikoprofil erstellt.

Die körperliche Untersuchung umfasst hierbei folgendes:

  • Begutachtung von Kopf, Hals, Brustkorb und Bauch
  • Beurteilung des Bewegungsapparats, des Nervensystems, der Sinnesorgane und der Haut
  • Messung von Blutdruck und Puls
  • Analyse von Blut- und Urinproben im Labor

Ab Herbst 2021 besteht außerdem einmalig Anspruch auf ein Hepatitis B- und Hepatitis C-Virusinfektion Screening. Damit sollen unentdeckte Infektionen erkannt und frühzeitig behandelt werden, um Spätfolgen zu verhindern. Nach den Untersuchungen erfolgt eine abgestimmte präventionsorientierte Beratung einschließlich einer Überprüfung des Impfstatus.

Gesundheitsuntersuchung 35+

Die Gesundheitsuntersuchung können Frauen ab 35 Jahren alle drei Jahre in Anspruch nehmen. Dies dient der Früherkennung zum Beispiel von Nieren-, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes.

Die körperliche Untersuchung umfasst hierbei folgendes:

  • Begutachtung von Kopf, Hals, Brustkorb und Bauch
  • Beurteilung des Bewegungsapparats, des Nervensystems, der Sinnesorgane und der Haut
  • Messung von Blutdruck und Puls
  • Analyse von Blut- und Urinproben im Labor

Ab Herbst 2021 besteht außerdem einmalig Anspruch auf ein Hepatitis B- und Hepatitis C-Virusinfektion Screening. Damit sollen unentdeckte Infektionen erkannt und frühzeitig behandelt werden, um Spätfolgen zu verhindern. Nach den Untersuchungen erfolgt eine abgestimmte präventionsorientierte Beratung einschließlich einer Überprüfung des Impfstatus.

Hautkrebsscreening 35+

Das Ziel des Screenings ist es, Hauptkrebs oder seine Vorstufen früh zu entdecken, damit sie besser behandelt werden können. Dabei wird die Haut des gesamten Körpers in Augenschein genommen. Gesetzlich Versicherte haben die Möglichkeiten, Ihre Haut alle zwei Jahre untersuchen zu lassen.

[Platzhalter - leer]

Darmkrebsvorsorge 50+

Früherkennung von Darmkrebs mittels eines immunologischen Tests auf Blut im Stuhl (iFOBT). Dies ist eine zuverlässige Früherkennungsmethode für Darmkrebs und dessen Vorstufen. Diese können Blutungen im Darm erzeugen, die bereits in kleinsten Mengen im Stuhl durch den iFOBT-Test erkannt werden.

Screening auf Bauchaortenaneurysmen 65+

Das einmalige Screening für Männer ab 65 Jahren dient der Früherkennung krankhafter Erweiterung der Bauchschlagader. Wenn sich die Bauchschlagader stark dehnt, kann sie in seltenen Fällen ohne Vorwarnung reißen. Die inneren Blutungen führen unbehandelt innerhalb kürzester Zeit zum Tod. Die Ultraschall-Untersuchung soll eine Ausbuchtung der Bauchschlagader erkennen, bevor sie gefährlich wird.

Impfungen

Schutzimpfungen gehören zu den Vorsorgeleistungen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für alle von der STIKO empfohlenen Impfungen. Jede Kasse kann in ihrer Satzung allerdings weitere Impfangebote als freiwillige Leistung vorsehen. Dies sollten Sie im Einzelfall mit Ihrer Krankenkasse klären.

Herz und Lunge

[Platzhalter - leer]

Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie)

Die Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) dient zur Erfassung von Störungen der Lungen- und Bronchialfunktion, z.B. bei Asthma oder chronischer Bronchitis.

Langzeit-Blutdruckmessung

Bei der Langzeit-Blutdruckmessung tragen Sie über 24 Stunden ein Gerät, das automatisch in regelmäßigen Abständen den Blutdruck misst und registriert.

[Platzhalter - leer]

Elektrokardiogramm (EKG)

Das Elektrokardiogramm ist ein diagnostisches Verfahren, welches die elektrischen Vorgänge des Herzens aufzeichnet. Es entsteht ein charakterlicher Kurvenverlauf (EKG-Intervall), aus welchem Rückschlüsse gezogen und beurteilt werden können. Das 12-Kanal-EkG registriert 12 Abteilungen simultan.

Belastungs- und Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG dient zur kontinuierlichen Registrierung des EKG über 24 Stunden durch einen kleinen tragbaren Speicher zur Erkennung von Rhythmus,- und Durchblutungsstörungen. Dies ist, dank moderner Technik, mit dem Cortrium auch kabellos möglich. Mit dem C3* lassen sich schneller und einfacher Herzrhythmusstörungen delektieren. Der C3* zeichnet auf seinen 3 Kanälen hochwertige EKGs auf, ist dazu ein Leichtgewicht und hat eine Aufzeichnungsdauer von bis zu sieben Tagen.

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Wir bieten Ihnen auch medizinische Leistungen an, die im Rahmen der Versorgung durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht erbracht werden, aus ärztlicher Sicht aber durchaus sinnvoll sein können. Dies ist besonders dann der Fall, wenn eine besondere Risikokonstellation oder auch ein individuell erhöhtes Vorsorgebedürfnis vorliegt.

Darüber hinaus gibt es Individualleistungen, die von Ihnen als Patient ausdrücklich gewünscht werden, aber im Rahmen einer „ausreichenden“ Behandlung nicht erbracht werden können.

Wegen ihrer hohen Wertigkeit möchten wir diese Leistungen für Sie als Patient anbieten.

[Platzhalter - leer]

Gesundheits-Untersuchung

Basis Gesundheits-Untersuchung
  • Umfassende körperliche Untersuchung
  • Hautkrebsscreening
  • Blutentnahme (kleines Blutbild, Blutzucker, Gesamtcholesterin, LDL- und HDL-Cholesterin, Triglyceride, Gamma-GT, Kreatinin, Blutsenkung, TSH)
  • Urinuntersuchung
Erweiterte Gesundheits-Untersuchung
  • Umfassende körperliche Untersuchung
  • Hautkrebsscreening
  • Blutentnahme (Blutbild, Blutzucker, Gesamtcholesterin, LDL- und HDL-Cholesterin, Triglyceride, Gamma-GT, Kreatinin, Blutsenkung, TSH)
  • Urinuntersuchung
  • EKG
  • Lungenfunktionsmessung
Premium Gesundheits-Untersuchung
  • Umfassende körperliche Untersuchung
  • Hautkrebsscreening
  • Blutentnahme (großes Blutbild, Blutzucker, Gesamtcholesterin, LDL- und HDL-Cholesterin, Triglyceride, Gamma-GT, Kreatinin, Blutsenkung, TSH, Kalium, Calcium, Vitamin B12, Vitamin D, Ferritin)
  • Urinuntersuchung
  • EKG
  • Lungenfunktionsmessung
  • Ultraschalluntersuchung der Becken- und Bauchorgane, der Schilddrüse und der Halsgefäße
Wie läuft die Untersuchung ab?

1. Termin: Körperliche Untersuchung, Blutentnahme und je nach Gesundheits-Check EKG, Lungenfunktionsmessung und die Ultraschalluntersuchung Becken- und Bauchorgane, Schilddrüse und Halsgefäße

2. Termin: Körperliche Untersuchung und Besprechung der Ergebnisse durch den Arzt und Aushändigung der Laborergebnisse.

Gefäß-Untersuchung

Bei der Gefäß- Untersuchung wird eine Ultraschalluntersuchung der hirnversorgenden Halsschlagader sowie der Bauchschlagader durchgeführt.

Schilddrüsen-Untersuchung

Bei der Schilddrüsen-Untersuchung wird Blut zur Bestimmung der Schilddrüsenfunktion abgenommen (TSH, FT3, FT4, ggf. Antikörperbestimmung) und eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse durchgeführt.

Reise-Untersuchung

Bevor Sie eine Reise antreten, sollten Sie sich beraten lassen.
Ihr Hausarzt, der Ihre Vorerkrankungen kennt, kann mit Ihnen beraten, was für Sie persönlich sinnvoll ist.

  • Reiseberatung
  • Reiseimpfung
  • Untersuchung für Reiserücktritt mit Attest

Tauchmedizinische Untersuchung

Vor Beginn der Taucherausbildung oder vor Tauchgängen nach mehrmonatiger Pause sollen mittels sachkundiger und gründlicher Befragung, Untersuchung und Beratung des Tauchers durch einen qualifizierten Arzt gesundheitliche Risiken erkannt und minimiert werden.

Der Tauchmedizinische-Check umfasst folgende Inhalte:

  • Erhebung der Krankengeschichte
  • Körperliche Untersuchung inkl. Otoskopie und Blutdruckmessung
  • 12-Kanal-EKG
  • Ergometrie
  • Lungenfunktionsanalyse
  • Laboruntersuchung

[Platzhalter - leer]

Sportmedizinische Untersuchung

Bei der sportmedizinischen Untersuchung handelt es sich um eine Vorsorgeuntersuchung zur Diagnose bislang unerkannter Erkrankungen des Herzens oder des Kreislaufs, die bei körperlicher Aktivität eine Gefährdung für die Gesundheit darstellen können. Die Untersuchung soll ein etwaiges gesundheitliches Risiko reduzieren und die Ausübung von Sport und Bewegung sicher ermöglichen.

Die Sportmedizinische Untersuchung umfasst folgende Inhalte:

  • Anamnese
  • Erhebung des Ganzkörperstatus
  • Ruh-EKH
  • Abschließende Besprechung

Sofern zusätzliche Untersuchungen medizinisch notwendig sind, zum Beispiel aufgrund besonderer Risikofaktoren, kann eine erweiterte Untersuchung wahrgenommen werden. Hier erfolgen zusätzlich ein Belastungs-EKG und eine Lungenfunktionsprüfung.

COVID-19 Untersuchung

PCR-TEST
Mit einem PCR-Test (auch Labortest genannt) lässt sich eine Infektion mit dem Coronavirus am zuverlässigsten nachweisen. Er wird eingesetzt, um zum Beispiel bei einer Person mit Symptom abzuklären, ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt oder um einen positiven Schnell- oder Selbsttest zu verifizieren.

Antikörpertest

VERAH®

Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH®)

Sind Sie als Patient in die Hausarztverträge eingeschrieben, haben Sie Anspruch auf Betreuung im Hausbesuch durch unsere speziell ausgebildeten Versorgungsassistentinnen. Alle VERAH®-Helferinnen sind besonders geschult und müssen eine solche Ausbildung erfolgreich abschließen.

Sie kommt auf Ihren Wunsch oder auf Anweisung von Ihrem Hausarzt zu Ihnen nach Hause. Damit unterstützen wir ältere und chronisch Kranke, sowie Patienten, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind mit vertrautem Praxispersonal.

Um ihre gewohnte Versorgung und Betreuung sicherzustellen, übernehmen unsere VERAH®-Helferinnen folgende Aufgaben:

  • Routine-Hausbesuche
  • Individuelle Gesundheitsberatungen
  • Mithilfe bei der Verbesserung der häuslichen Versorgung
  • Vorsorgeuntersuchungen mit z.B. Blutdruckmessung, Blutabnahme
  • Injektionen, Infusionen
  • Vorbereitung und Koordination von Schutzimpfungen,
  • Erstellung und Kontrolle des Medikamentenplans
  • Tipps zur Bewältigung der täglichen Anforderungen
  • Kontaktvermittlung zu weiteren Anlaufstellen wie z.B. Apotheken, Orthopädietechniker

Mit unserem VERAH®-Mobil sind wir für Sie unterwegs.

Fahrtauglichkeits-Check

Die Verkehrsmedizinische Untersuchung dient der Begutachtung der gesundheitlichen Eignung am Straßenverkehr und beinhaltet für LKW-Fahrer folgendes:

  • Körperliche Untersuchung
  • Urinuntersuchung
  • Bescheinigung

Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung

Mit einer Patientenverfügung legen Sie schriftlich fest, wie die Behandlung erfolgen soll, wenn Sie selbst aufgrund von Koma bzw. schwerster Erkrankung keinen Einfluss mehr auf die ärztliche bzw. medizinische Verfahrensweise nehmen können.

Zudem können Sie mit einer ergänzenden Vorsorgevollmacht eine Vertrauensperson bestimmen, die den Patienten bei Geschäfts- und/oder Einwilligungsunfähigkeit für bestimmte Bereiche bevollmächtigt.

Mit einer Betreuungsverfügung können Sie im Voraus festlegen, wer als gesetzlicher Betreuer eingesetzt werden soll.

Wir beraten Sie gerne zu medizinischen Fragen und helfen Ihnen bei der Erstellung der Verfügung.